Yoga trifft Fahrrad Trial

Auf dem TGV Schotten Trial Gelände treffen Yoga und Trial aufeinander. 

Jeden Donnerstag bietet Mariele Protzmann im Gesundheit und Sportzentrum Wupas Kinder Yoga an. Da ihr Sohn Fabio (4), als jüngster Trialfahrer, sich dem Trialsport gewidmet hat, kamen Trialtrainer Dirk Tredup und Yogalehrerin Mariele auf die Idee beide Sportarten zu kombinieren.  

Im Trialsport werden viele Dinge gefordert und auch gefördert. Es werden nicht nur Kraft und Ausdauer benötigt, sondern auch das Balancegefühl, die Koordination, die Konzentration und der Mut gehört auch dazu um in manchen Situationen nicht die Nerven zu verlieren. Auf Deutsch wird "trial" mit "Prüfung" oder auch mit " Versuch" übersetzt.  Dies spiegelt den Trialsport gut wieder, denn man könnte sagen, dass Trial fahren sowohl eine Prüfung in jeder Situation das Fahrrad perfekt zu beherrschen ist, als auch ein Versuch bzw. sehr viele Versuche um seine Ziele zu verwirklichen. 

Beim Yoga wird die Fähigkeit zur Entspannung, die Erhöhung der Beweglichkeit, die Konzentration und unser Organismus gefördert. Körper, Geist und Seele sollen in Einklang gebracht werden und somit lassen sich positiv bewertete Effekte sowohl auf die psychische als auch auf die physische Gesundheit vorweisen.  

So wurde das Kinder Yoga mal unter freiem Himmel auf dem TGV Trialplatz vollzogen und nach dem Kinder Yoga stand eine kleine Fahrrad Trial Schnupperstunde mit den Trainern Skyla Dingwerth und Dirk Tredup auf dem Programm.  

Am nächsten Tag durften auch die Trialer etwas neues in ihrem Training einplanen und nahmen das mal etwas andere Aufwärmprogramm gerne an. Der Eine oder Andere erwähnte zu den von Mariele Protzmann vorgemachten Übungen es sähe viel einfacher aus als es ist und sie lernten auch dazu, dass man keine Sportart unterschätzen darf. Alle Sportler kamen ordentlich ins Schwitzen. 

Von nun an werden ab und zu Yogaelemente im Aufwärmprogramm, dass immer vor dem Fahren gemacht wird, mit eingebaut.