Das war der Altstadtlauf Schotten 2018

Lena Becker erstmals auf Altstadtpflaster vorn Jubiläumslauf / Michael Victor holt Sieg bei den Männern / Leicht steigende Teilnehmerzahl

Lokalmatadorin Lena Becker holte sich beim Schottener Altstadtlauf erstmals den Sieg im Hauptrennen über zehn Kilometer. Die 19-jährige vom gastgebenden TGV dominierte das allerdings nicht sonderlich stark besetzte Frauenrennen der 30. Jubiläumsveranstaltung nach 42:29,7 Minuten deutlich vor Anne Wagner (TV Echzell), die ihre Führung im Sparkasse Oberhessen-Cup in Verbindung mit der Läufer-Hitliste des Kreis-Anzeigers behauptete. Bei den Männern gab es mit Michael Victor (ASC Marathon Friedberg/38:05,4 Minuten) ebenfalls ein neues Gesicht auf dem obersten Siegerpodium.

Der Kreisstadtläufer hatte sich schon ernsthafterer Konkurrenz zu wehren als Lena Becker, auch wenn Vorjahressieger Thomas Seibert (Laufprojekt Büdingen) diesmal fehlte. Vom Start an der Marktschänke bis zum ersten Zieldurchlauf in der historischen Altstadt hatte Victor in seinem Teamkameraden Christoph Sulzer einen starken Partner an seiner Seite. Doch schon eine Runde weiter war der spätere Sieger allein unterwegs. Sulzer behauptete sich noch gegen den aufkommenden Burkhard Guthmann (Laufprojekt Büdingen), den er 14 Tage zuvor beim Rennen in Altenstadt noch schlagen konnte. Doch in der zweiten Rennhälfte musste der Friedberger seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen und den Büdinger vorbei ziehen lassen. Michael Victor siegte schließlich unangefochten vor Guthmann, Den dritten Podiumsplatz holte sich noch Nils Richter (LG Fulda), der im Zielsprint auf der Marktstraße Christoph Sulzer keine Chance ließ. Nur fünf Läufer knackten die 40-Minuten-Marke. Die Distanz auf der verlängerten Stadtrunde, die jetzt nur noch vier Mal zu durchlaufen war, betrug allerdings rund 300 Meter mehr als die klassischen zehn Kilometer. Als dritter ASC-Marathon-Starter belegte Manuel Tschenscher Platz sieben vor den immer stärker werdenden Sven Höller (LT Florstadt), der in der Serien-Gesamtwertung jetzt Dritter ist. Das Wallernhäuser Langlaufteam-Duo Jörg Suhl und Marcus Dickel komplettierte auf den Plätzen neun und zehn die Top-Ten der Rangliste.

Im Feld der Läuferinnen brauchte Lena Becker keine Konkurrenz zu fürchten. Schließlich ließ sie nur 14 Läufern den Vortritt und konnte in der Frauenwertung einen überlegenen Erfolg feiern. Allerdings fehlte im Vergleich zu den Vorjahren ihre TGV-Teamkameradin Kerstin Straub wie auch Astrid Staubach (BSG Sparkasse Oberhessen), die in dieser Saison für den Seriensieg nicht mehr in Frage kommen, da sie noch kein Rennen bestritten haben.

Mit einem Rennen mehr als die 19-jährige Schottenerin führt Anne Wagner aktuell die Rangliste der Serienwertung an. Auf dem Schottener Altstadtpflaster traten mit Phylis Hankel (ASC Marathon Friedberg) und Junpeng Shen (LLT Wallernhausen) zwei neue Läuferinnen auf den Plätzen drei und vier in Erscheinung. Wertungspunkte für die oberhessische Laufserie sammelten Martina Schindler (BSG Sparkasse Oberhessen) auf Rang fünf sowie Sandra Zimpel (LLT Wallernhausen/6.), Inge Koch (BSG Sparkasse Oberhessen/7.), Petra Schremmer (LLT Wallernhausen/8.) und Constance Cramer-Gierhardt (Laufteam Gedern/10.). Insgesamt finishten diesmal nach dem historischen Tiefstand von 74 Teilnehmern im vergangenen Jahr 89 Läuferinnen und Läufer bei der Jubiläumsauflage des Altstadtlaufes. Die Endphase des Rennens wurde geprägt von einem heftigen Starkregen, der sich etwa eine halbe Stunde über die Schottener Altstadt ergoss.

Im gut besetzten Jedermann– und Jugendlauf über 4,6 Kilometer holte sich mit Martin Stede (Sportona/19:27,9 Minuten) ein Läufer den Sieg, der erstmals in Schotten an den Start ging. Zweiter wurde Jugendstarter Noah Finn Becker (LG Altenstadt), der zunächst das Rennen angeführt hatte. Der drittplatzierte Steffen Moritz (Butzbach) verteidigte seine Führung im Justus-von-Liebig Therme-Cup Bad Salzhausen. Bei den Läuferinnen gaben die Jugendlichen den Ton an. Lorena Kohlas (SV Fun-Ball Dortelweil) holte sich mit 16 Sekunden Vorsprung den Sieg vor Tamara Maul (Laufprojekt Büdingen) und Sophie Schindler (TUS Eberstadt). Schnellste Starterin des TGV Schotten war Sophia von Schlichtkrull auf Platz vier.

Das zweigeteilte Schülerrennen mit der Vergabe von Wertungspunkten für den Sport-Emrich Schüler-Cup gewann bei den älteren Jahrgängen über die Distanz von 1,6 Kilometern Tristan Kaufhold (SSC Hanau-Rodenbach/6:37,1 Minuten). Danach folgte ein Quartett des Nachwuchses der Schottener Blau-Weiß Fußballer, das von Leon Edelmann und Malte Herget angeführt wurde. Schnellstes Mädchen war Antonia Oppermann (LG Altenstadt) vor Sina Alker (TV Geiß-Nidda) und Lilian Harvey (LG Altenstadt. Im Schülerlauf über 1,2 Kilometer siegte Ben Emilio Reif (LG Altenstadt) vor Christian Ache (TV Windecken) und Nico Debus (LLT Wallernhausen). Bei den Mädchen belegte Ida Dönges (LLT Wallernhausen) den dritten Platz, gefolgt von den beiden TGV-Läuferinnen Mia Koeniger und Katharina Haack.