Sechs TGV'ler bei Senioren DM

Birgit Heß zwei mal Bronze
Vitaly Osipov, Birgit Heß, Jan Ulbrich, Günter Cellarius ( es fehlen Andreas Weber und K-H Baltromejus )

Eiskalt und kristallklar präsentierte sich das Erzgebirge den sechs Aktiven der Skiabteilung des TGV Schotten bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Skilanglauf. Der WSV 08 Johanngeorgenstadt in Sachsen war der Ausrichter und 100 Altersklassenläufer aus ganz Deutschland kamen um ihre Meister zu ermitteln.

Am Samstag standen die Skatingwettbewerbe über 10 km im Einzelstart auf dem Programm. Birgit Hess startete hier in der D 41 und landete in 0:36:51 Std. auf dem dritten Platz, dabei verfehlte sie Rang zwei nur um acht  Sekunden. In der H 66 gingen zwei TGV`ler an den Start. Karl Heinz Baltromejus lief ein ganz starkes Rennen und konnte ebenfalls eine Medaille gewinnen. In 0:31:58 Std. landete er auf dem Bronzeplatz, nur sechs Sekunden hinter Platz zwei. Sein Vereinskamerad Günther Cellarius kam hier auf Rang sieben. Mit einer Erkältung ging Andreas Weber in der H 51 an den Start. Er lief mit 0:29:51 Std. zwar eine schnelle Zeit über die 10 km, hatte sich mit Platz sechs aber mehr erhofft.

 

Am Sonntag kamen die Klassikläufer bei Sonnenschein und minus 16 Grad beim Massenstart Rennen auf ihre Kosten. Über 15 km lief Birgit Hess abermals auf den Bronzerang und konnte somit zwei Medaillen mit nach Hause nehmen. Die Herren hatten 20 km zu laufen. Jan Ulbrich (H51) lief die Strecke in schnellen 1:09:44 Std., hatte aber gegen die Konkurrenten  aus Bayern und Sachsen keine Chance und landete auf Rang fünf. Günther Cellarius (H66) kam in 1:34:00 Std. auf Platz neun ins Ziel. In einem Rahmenwettbewerb für Teilnehmer unter 30 Jahren  startete Vitaly Osipov. Im Skating kam er in 0:33:18 Std. auf Rang zwei, während er im Klassiker in 1:22:05 Std. auf Platz eins einlief.

Bericht: Jan Ulbrich

Foto: M. Ulbrich