Aileen Dambmann fliegt zur Trial-Weltmeisterschaft nach China

Nachdem Aileen Dambmann (TGV-Schotten) die Nominierung in den Nationalkader erhalten hat und sich mit Familie und Freunden beriet, steht jetzt fest, dass sie zur Weltmeisterschaft im Fahrradtrial , im November diesen Jahres, nach Chengdu in China fliegt.

Chengdu liegt in der Provinz Sichuan in Westchina und hat gut 10 Mio. Einwohner. Die WM findet in diesem Jahr im Rahmen der „Urban Cycling World Championships“ statt.

Außer Fahrradtrial werden in den Radsportarten „BMX-Freestyle Park“ und „Mountainbike Eliminator (XCE)“ die Weltmeister ermittelt. Auch wurde der Wettkampfmodus geändert – galt es bisher Strafpunkte zu vermeiden, so ist es jetzt das Ziel Pluspunkte zu sammeln. Nach wie vor werden 3 Runden á 5 Sektionen gefahren. Jedes fehlerfrei überwundene Hindernis gibt 10 Punkte, benötigt der Sportler einen Sicherheitsfuß um das Hindernis zu überwinden, bekommt er keine Punkte, er kann aber zum nächsten Hindernis fahren unddort sein Glück versuchen. Die Fahrtzeit bträgt weiterhin 2 Minuten pro Sektion. Ist ein Trialer schneller mit den Hindernissen seiner Spur durch, so darf er sich zusätzlich Punkte erfahren, indem er das ein oder andere Hindernis noch einmal bewältigt. Zum Schluß werden alle Punkte addiert und die besten sechs qualifizieren sich für das Finale.

Aileen Dambmann wurde in diesem Jahr dritte bei der 26 zoll DM (großes Bike) in Rüsselsheim, im Ranking der Weltrangliste ist sie zur Zeit auf Platz 10 zu finden, welchen sie sich hart erkämpft hat indem sie im letzten Jahr, ebenso wie in diesem Jahr bei jedem World Cup dabei war und fleißig Punkte gesammelt hat. Desweiteren hat sie an C1-Wettkämpfen in Belgien, Frankreich und der Schweiz erfolgreich teilgenommen – einen solchen C1-Lauf konnte sie sogar gewinnen.

 

In diesem Monat stehen noch 3 Wettkämpfe aus, Norddeutsche Meisterschaft und Hessencup in Idstein im Taunus und Ende September der letzte World Cup 2017 in Antwerpen/Belgien. Am 01. Oktober gibt es in Schotten auf dem Trialgelände hinter der Gesamtschule den letzten Lauf zur Hessencup-Serie sowie eine Bezirksmeisterschaft des Bezirkes Taunus-Wetterau. Danach gilt es für Aileen sich auf das Großereignis WM 2017 vorzubereiten. Geplant ist ein Trainings-Trip mit Nina Reichenbach (Ölbronn, amtierende Deutsche- und Weltmeisterin) und Debi Studer (Basel/Schweiz, derzeit Nr.3 der Weltrangliste) durch Frankreich bis hin ins Trial Mekka nach Barcelona.