TGV-Trialer zum Auftakt erfolgreich

Trial-Saison 2017 beginnt für TGV-Trialer so erfolgreich, wie sie 2016 geendet hat. Am einzigen verregneten Wochenende im März, dem 18.+19., war der Start zur Norddeutschen-Meisterschaftsserie im Fahrradtrial (NDM). Wie schon in den vergangenen Jahren, machte der TMSC Stadtlohn (8km vor der holländischen Grenze)den Auftakt. Und wie ebenso schon fast normal, bei eher widrigen Wetterverhältnissen. Samstag Dauerregen, Sonntag etwas besser, jedoch mit zum Teil kräftigen Schauern und bei Temperaturen um die 5°C.

In diesem Jahr gibt es insgesamt 10 Läufe zur NDM, die zum Abschluss mit dem Meistertitel ihren Höhepunkt finden. Es gibt ein Streichergebnis, das heißt, wer nicht alle, bzw. mindestens 9 Läufe mitfährt, hat mit der Gesamtwertung kaum noch etwas zu tun. Was für unsere Trialer eher schade ist, da die Klassen Jugend, Junioren und Elite an diesem Wochenende durch den TGV-Schotten nicht vertreten waren, da nun mal Schule und Ausbildung Vorrang haben und die Jugendlichen alle in Prüfungen und/oder Abschlussarbeiten involviert waren. Deshalb gingen nur 5 Trialer vom TGV an den Start.

Stadtlohn ist bekannt für schlechtes Wetter und schwere und lange, anspruchsvolle Sektionen. Umso erfreulicher war das gute Ergebnis unserer „Aufsteiger“, welche in diesem Jahr eine Spur/Klasse höher fahren müssen. So konnte Finn Appel in seinem zweiten Jahr in der Klasse Schüler u13 an beiden Tagen den Sieg souverän einfahren. In der Klasse Schüler belegte Lennart Schmidt (der letztes Jahr schon freiwillig eine Spur höher gefahren ist) zweimal Platz 2, Lasse Schröder und Noah Eutin wechselten sich mit dem Podium ab. Samstag wurde Lasse 3. und Noah 4. Und Sonntag war es dann umgekehrt. Skyla Dingwerth belegte in der Klasse Master (blaue Spur)Samstag Platz 2 und Sonntag Platz 5.

Aileen Dambmann konnte am 03./04.März bereits bei einem C1 Lauf in Berlin, der im Rahmen einer großen Fahrradmesse stattfand und international gut besetzt war, weitere Weltranglistenpunkte sammeln. Gewonnen wurde die „Damen-Spur“ von der Weltmeisterin Nina Reichenbach (Deutschland) vor Debi Studer (Schweiz) und Erika Hvalta (Slowenien). Aileen belegte den 4. Platz.

 

Zurzeit befinden sich einige Trialer aus ganz Deutschland zum Trainingslager auf der Insel Hvar (Kroatien) um sich auf die Wettkampfsaison vorzubereiten.