Weitere Erfolge für den Tgv Schotten beim Hessencup Michelstadt

Am vergangenen Wochenende fand im historischen Stadtkern von Michelstadt im Odenwald der dritte Lauf des Mountainbike-Hessencups statt. Insgesamt 38 Fahrerinnen und Fahrer des Teams HWG Gedern/TGV Schotten standen bei guten Bedingungen an der Startlinie. Der Kurs führte traditionell durch den historischen Stadtkern der Kleinstadt, über Kopfsteinpflaster, durch den Burggraben und den Stadtpark, sowie über mehrere Treppenstufen, die teils hinaufgerannt teils heruntergesprungen werden mussten. Das Wetter war allen in diesem Jahr gut gesonnen,  der Regen blieb aus und die Strecke brachte ideale Bedingungen hervor.

Die jüngsten Mountainbiker der Altersklassen U7 bis U15 mussten sich zunächst auf den Trialprüfungen bewähren und dort ihre Fähigkeiten in Sachen Rad-Balance und Rad-Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Über Palletten und abgesteckte Wiesenabschnitte zeigten sie ihr technisches Können. Im Anschluss folgten die spannenden Cross-Country-Rennen durch das malerische Michelstadt, an denen auch die Jahrgänge ab U17 teilnahmen. Die Strecke forderte Kraft und Kondition, die es auch über mehrere Runden einzuteilen galt. Mit sechs Tagessiegen, drei zweiten  und zwei dritten Plätzen präsentierte sich das Team HWG Gedern/TGV Schotten von seiner besten Seite. Lukas Leinberger gewann die Altersklasse U9 männlich,  Mia-Sophie See wurde Zweite in der weiblichen U9 Kategorie.  Johanna und Joline Dietz wurden erste und dritte in der U13 weiblich, Thorben Jost gewann souverän die männliche U15 Wertung. Felix Drawer setzte sich gegen seine Konkurrenten durch und fuhr ein starkes Rennen bis zum Sieg in der U17 männlich. Moritz Schäb präsentierte seine Topform und setzte sich schon früh vom restlichen Feld ab, so dass der Junioren-Nationalkaderfahrer das Rennen dominierte und sicher den Sieg der U19 einfuhr. Anna Brähler und Laura Kehm (Platz 1 und 2 U17) nutzten das Rennen als Test für die Bundesnachwuchssichtung am kommenden Wochenende in St. Ingbert im Saarland. Michelle Luft startete als U23 Fahrerin bei den Damen und belegte am Ende einen hervorragenden zweiten Platz.  Angefeuert von den mitgereisten Eltern und dem gesamten Team belegte Eike Brähler in der Damenwertung des Fun-Rennen Platz 3.

Folgende weitere Platzierungen konnte das Team HWG Gedern/TGV Schotten am Ende der Veranstaltung für sich verzeichnen:  Matthes Brähler (U9m/6), Ida Hombach (U11w/5), Janis Schauermann (U11m/7), Phil Keutzer (U11m/13) Tristan Kleinmann (U13m/5), Emilian See (U13m/7), Ian Hombach (U13m/9), Noah Leinberger (U13m/10), Max Hainz (U13m/12), Benedikt Ott (U13m/14), Lukas Hummel (U15m/4), Henrick Braun (U15m/6), Hannes Sauter (U15m/7), Justin Hof (U15m/10),  Ben Hirl (U17m/7), Rico Libesch (U17m/8), Luke Hirl (U19m/7),  Denise Luft (Damen/5), Peter Libesch (Sen 2-4/8), Sebastian Schneider (Fun-Herren/6), Leonhard  Koch (Fun-Herren/10), Tobias Leinberger (Sen1/5), Mirco Hainz (Sen1/7), Marcell Gretsch (Sen 2/9), Eckhard Haas (Sen 3+4/6) Weiterer TGV Starter:  Marius Reiber (Fun Herren/4). Der Pechvogel des Tages war Darian Ecke, der U11 Fahrer konnte nach zwei Stürzen sein Rennen leider nicht beenden…