80. Geburtstag Erwin Mengel

Herzlichen Glückwunsch!

Unser Ehrenvorsitzender Erwin Mengel feiert heute seinen 80. Geburtstag.

Leider wird es wegen Corona nichts mit der schon lange geplanten großen Feier mit seiner Familie, vielen Freunden und langjährigen Weggefährten.

Erwin Mengel hat wie kein anderer die Geschicke unseres fast 162 Jahre alten Traditionsvereins geprägt. 1967 übernahm er als 26-Jähriger die Führung des Vereins, ein Engagement, das er mit dem ihm ureigenen Engagement über vier Jahrzehnte ausübte. Unter seiner Regie wuchs die Mitgliederzahl von anfangs 300 auf zeitweise über 1500 an.

Unvergessen ist das große Jubiläum zum 150. Geburtstag im Jahr 2009, das maßgeblich nach seinen Ideen gestaltet und mit vielen Veranstaltungen gefeiert wurde.

Erwin Mengels ganz große sportliche Liebe galt - und gilt dem Skilauf - speziell dem Skilanglauf. Aber auch die Sprungschanzen hatten es ihm angetan. Seinen größten Erfolg feierte er 1966, als er in der Nordischen Kombination Deutscher Hochschulmeister wurde. In einem reich bebilderten Buch, das demnächst erscheint, hat er die Geschichte des Skilaufs in Schotten dokumentiert.

Erwin Mengels Aktivitätsreichtum ist schier unerschöpflich. Als aktiver Sportler auch im fortgeschrittene Alter, als Funktionär, Trainer und Organisator, als Motorschlittenjunkie und Loipenpräparator, als Wachsexperte, als Fotograf und Berichterstatter, als Mahner und „Drängler“ politisch Verantwortlicher hat er seine Spuren hinterlassen. Als Pädagoge an der Vogelsbergschule gründete er die Skilanglauf-AG. Größter Erfolg war 1979 der Sieg im Finale von „Jugend trainiert für Olympia“ in St. Andreasberg. Nicht alles kann hier aufgezählt werden. Auch bei anderen Sportarten hat er sich eingebracht. Erwähnt sei an dieser Stelle nur der Motorsport beim MSC Rund um Schotten.

Das er sich „nebenbei“ auch im Förderkreis Liebfrauenkirche engagiert passt dazu ins Bild. Wer Erwin Mengel kennt, den wundert es nicht, dass er als „Mittsiebziger“ zig Mal das 55 Meter hohe Baugerüst während der Sanierung des großen Kirchturms bestiegen hat – natürlich nie ohne Kamera.

Kurzum: Der Tagendrang Erwin Mengels hat nie nachgelassen. Wollen wir hoffen, dass es noch eine ganze Weile so weiter geht.

 

Lieber Erwin, 

die TGV-Familie wünscht Dir einen schönen 80. Geburtstag, auch trotz der Begleitumstände, alles erdenklich Gute, weiterhin viel Tatendrang und vor allem Gesundheit.

Bleib gesund!

 

 

© Stefan Weil